Der SARS-CoV-2-Antikörpernachweis im Serum eignet sich NICHT zum Nachweis einer akuten Infektion! Diese muss mittels PCR-Direktnachweis des SARS-CoVs-Erregers in einem Rachenabstrich erfolgen. Aufgrund des zeitlich verzögerten Erscheinens der Antikörper nach Einsetzen der Symptomatik und unter Berücksichtigung der Inkubationszeit nach der Infektion empfehlen wir eine Durchführung der Antikörperbestimmung ca. vier Wochen nach einem möglichen Kontakt mit dem Virus bzw. frühestens zwei Wochen nach Symptombeginn.

Was der Test nicht zeigt:

Was der Test zeigt:

Welche Schlüsse kann man aus dem Testergebnis ziehen?

Bislang deuten Beobachtungen darauf hin, dass aufgrund der Produktion von Antikörpern nach einer durchgestandenen Erkrankung ein Immunschutz gegen SARS-CoV-2 vorliegt. In einer ersten experimentellen Studie mit RhesusAff en konnte gezeigt werden, dass mit SARS-CoV-2 infizierte und erkrankte Tiere nach ihrer Genesung mit einer
hohen Virenlast reinfi ziert werden konnten, ohne dass Krankheitszeichen auftraten oder sie selber infektiös waren 3
.
Zur Dauer eines möglichen Immunschutzes gibt es zum jetzigen Zeitpunkt noch keine belastbaren Studien.

Man kann davon ausgehen, daß Menschen. die Antikörper entwickelt haben