Osteoporose

Synonyme

Kochenschwund
ICD10: 

(Be)Deutung

Ursachen

Osteoporose ist die Folge einer katabolen Entgleisung des Zellstoffwechsels.

  • Bewegungsmangel
  • Mangel an Vitamin K2
  • Vitamin D-Mangel
  • Testosteronmangel

nach TCM

Unterstützende Behandlungsmöglichkeiten

prinzipiell

Keine Tiermilchprodukte!

Milch und Milchprodukte haben Säurecharakter und entziehen dem Knochen zusätzlich Calcium! Bisher konnte keine Studie zeigen, daß der vermehrte Verzehr von Milchprodukten den Verlauf einer Osteoporose verbessert. Die Erfahrung zeigt, daß das Gegenteil der Fall ist. Die entsprechenden Leitlinien und Empfehlungen der medizinischen Fachgeselschaften sind schlicht falsch!

Keine Calcium-Einnahme!

Der Calciumverlust aus dem Knochen ist nicht die Ursache, sondern die Folge der Osteoporose. Das wird von Schulmedizinern häufig verwechselt. Der Calciumbedarf des Gesamtorganismus ist weder vermindert noch erhöht. Die Supplementierung von Calcium verschlechtert die Stoffwechsellage in der Regel!

Pflanzenstoffe (Phytotherapie)

z.B. Phytoform® Ashwagandha 500+ ⇒ 1 Kps. tgl. zum Essen

Einnahme zunächst als Kur über 2-3 Monate, dann sollte unbedingt eine Beratung durch einen erfahrenen Therapeuten und ggf. eine Kontrolle bestimmter Blutwerte erfolgen.

Bewegung

  • Tai Chi 1

Taping

Edu-Kinestetik

  •  

Mudras

  •  

Blüten-Essenzen

Bachblüten
  •  
Australian Bush Flowers
  •  

Quellen, Links & Literatur

[01]