Post-COVID-Syndrom (PCS)

Post-COVID-Syndrom

Synonyme

engl. post-covid-19 condition
ICD-10: U09

Definition

Nach WHO-Definition müssen zur Diagnosestellung „Post-COVID“ (U09) folgende Bedingungen erfüllt sein:

  • wahrscheinliche oder bestätigte SARS-CoV-2-Infektion drei Monate oder länger zurückliegend
  • mindestens zwei Monate lang typische Symptome (s.u.), die durch keine andere Ursache hinreichend erklärbar sind
  • Beeinträchtigung der Funktionsfähigkeit im Alltag
Zeit nach pos. PCR-Test Bezeichnung
1.-4. Woche
"COVID-19"
5.-12. Woche
"Long-COVID" subakute Phase
ab 12. Woche
"Long-COVID", "Post-COVID"

Symptome

  • anhaltende Müdigkeit, Abgeschlagenheit, Erschöpfung (Fatigue)
  • Husten
  • Atemnot bei Anstrengung oder bereits in Ruhe
  • Heiserkeit
  • Belastungsintoleranz („post-exertional malaise“)
  • Engegefühl oder Schmerzen im Brustbereich
  • Herzstolpern, Herzrasen
  • Muskelschmerzen (Myalgie), Gelenkschmerzen (Arthralgie)
  • körperliche (motorische) Verlangsamung
  • Kreislaufstörungen
  • posturales orthostatisches Tachykardie-Syndrom (POTS)
  • Rötung und Trockenheit der Augen
  • Kopfschmerzen
  • Halsschmerzen
  • Ohrschmerzen, Tinnitus, Hörstörungen
  • Schwindel
  • Taubheitsgefühle
  • Brustschmerzen
  • Schluckstörungen (Dysphagie)
  • Bauchschmerzen
  • Gastritis, Sodbrennen
  • Übelkeit, Erbrechen, Durchfall
  • Appetitlosigkeit, Gewichtsverlust
  • Hautausschlag
  • Haarausfall
  • Hitzewallungen
  • Fieberschübe, Temperaturerhöhung
  • Schüttelfrost
  • Verschwommenes Sehen
  • Geschmacksstörung
  • Riechstörung
  • Schlafstörungen, nicht erholsamer Schlaf („unrefreshing sleep“)
  • Gelenkschmerzen, Gelenkschwellungen
  • Unterleibsschmerzen
  • Menstruationsstörungen, Regeltempostörungen, Amenorrhoe (Ausbleiben der Regel)
  • Libidoverlust; Erektile Dysfunktion; Fertilitätsstörung
  • vaginaler Ausfluß
  • Schwäche der Gliedmaßen
  • neu auftretende Allergien o. Autoimmunerkrankungen
  • Konzentrationsstörungen, Vergeßlichkeit
  • verlangsamtes Denken, Brain Fog, Konzentrationsstörungen, kognitive Störungen
  • Schlafstörungen
  • Depressive Symptome
  • Angstgefühle, Angststörungen
  • Essstörung
  • Posttraumatische Belastungsstörung (PTBS)

Quelle:

Subramanian A, Nirantharakumar K, Hughes S, Myles P, Williams T, Gokhale KM, Taverner T, Chandan JS, Brown K, Simms-Williams N, Shah AD, Singh M, Kidy F, Okoth K, Hotham R, Bashir N, Cockburn N, Lee SI, Turner GM, Gkoutos GV, Aiyegbusi OL, McMullan C, Denniston AK, Sapey E, Lord JM, Wraith DC, Leggett E, Iles C, Marshall T, Price MJ, Marwaha S, Davies EH, Jackson LJ, Matthews KL, Camaradou J, Calvert M, Haroon S. Symptoms and risk factors for long COVID in non-hospitalized adults. Nat Med. 2022 Aug;28(8):1706-1714. doi: 10.1038/s41591-022-01909-w. Epub 2022 Jul 25. PMID: 35879616; PMCID: PMC9388369.

Ursachen

  • Westliche Schulmedizin: noch keine schlüssige Erklärung
  • Wissenschaft:
    • Fortbestehen von Mikronährstoffmängeln nach erhöhtem Verbrauch durch die Infektion (zahlreiche Symptome verschwinden nach gezielter und ausreichender Substitution!)
    • Auslösen von Autoimmunreaktionen durch das Virus (molekulare Mimikry)
    • Es gibt Hinweise auf eine abnormal lang anhaltende Aktivitätssteigerung der Mastzellen im Sinne eines Mastzellaktivierungssyndroms (MCAS)
  • Indigene Medizin: Seelenverlust
  • Tantra: Ungleichgewicht des Herz-Chakras

Bedeutung

involvierte Chakren

Anahata (4. Chakra, Herzchakra)

Behandlungsmöglichkeiten

Mikronährstoffe

Mikronährstoffmängel ausgleichen!

Dringend bei einem in Orthomolekularmedizin erfahrenen Therapeuten auf alle gängigen Mikronährstoffmängel untersuchen lassen! Diese dann unter fachgerechter Anleitung angemessen und langfristig substituieren. Hierbei kommt es auf die exakte Dosierung und die genauen Bedingungen der Einnahme an. Es gibt nicht eine Dosis oder ein Kombipräparat für alle.
Hierzu bieten wir unsere Ganzheitsmedizinische Untersuchung als Basis für alle weiteren Behandlungen an.

Solange es dem Organismus an wichtigen Mikronährstoffen fehlt, wird die Erkrankung nicht ausheilen können!

Vitamin-C-Hochdosis-Infusionen

Vitamin-C-InfusionVirologen der Charité Berlin empfehlen seit 2020, bereits zu Beginn der COVID-Erkrankung Vitamin-C-Infusionen zu geben, um so schwere Verläufe von vornherein zu vermeiden. [Advances in Biological Regulation 2020; 77:100741]

⇒ 2-3 Infusionen pro Woche über mindestens 3 Wochen

Heilwässer

Unbehandelte Wässer aus Artesischen Quellen

⇒ 1,5 Liter gleichmäßig über den Tag verteilt trinken (statt z.B. Leitungswasser o. industriell verarbeitete Mineralwässer)

Unterstützung der Darmflora

  • wichtig: Verzicht auf gluten- und tiermilchhaltige Lebensmittel!
  • Pro Em San® (tisso)
    ⇒ 1x tgl. 30ml ca. 30min vor dem Essen
    oder
    Darm-in-form flora spektrum
    ⇒ 1x tgl. 1 Kps.

Blüten-Essenzen

Bachblüten

  • Heather ⇒ 3x tgl. 5 Trpf.

Australian Bush Flowers

TCM

Akupunktur

Behandlungssitzungen à 20 Min., 1-2x pro Woche
Empfehlenswert ist beispielsweise die Nadel- o. Laserakupunktur der in der ACUQiG-Studie empfohlenen Punkte:

Yintang, Di-04, Pe-06, Ma-36, MP-06
Zusatzpunkte bei Riechstörung: LG-23, LG-24
Zusatzpunkte bei Schlafstörungen: Anmian
Zusatzpunkte bei Kopf-, Muskel- o. Gliederschmerzen: Gb-20 o. Gb-34
Zusatzpunkte bei Atemproblemen: Lu-07

Kräuter

Bei anhaltenden Beschwerden wie Schwäche, Husten, Verschleimung:

  • Lianhua qingwen jiaonang (Qinax Klärende Kapsel mit Forsythia) 1,00 OP 3 x 3-4 Kapseln, zur Vorbeugung 1×3 Kapseln
  • Qingfei paidu tang (Qinax Die Lunge kühlendes und klärendes Dekokt) 1,00 OP 3 x täglich 15 ml (= 3 x 1 EL) einnehmen und sofort Flüssigkeit
    nachtrinken, zur Vorbeugung 1×1 EL täglich

Aurikulomedizin (AM)

Bei Menschen mit LCS-Symptomen finden sich häufig spezielle aktive Ohrpunkte, die mit dem Frequenzlaser, Dauernadeln oder ggf. mit Templantaten behandelt eine deutliche Besserung der Beschwerden bewirken können. Deshalb sollte immer eine aurikulomed. Diagnostik durchgeführt werden. Auch bestimmte Organpunkte oder psychotrope Einflußpunkte sollten gesucht und behandelt werden.

Phytotherapie

  • Rosenwurz (Rhodioliae rosea radix)
    z.B. Phytoform® Rhodiola 250+ ⇒ 1 Kps. vormittags mit 2Std. Abstand zum Essen

  • Ginkgoblätter (Ginkgo bilobae folium)
    z.B. Phytoform® Ginkgo dual 100+ ⇒ 1 Kps. tgl. zum Essen

  • Ginsengwurzel (Ginkgo bilobae folium)
    z.B. Phytoform® Ginseng 250+ ⇒ 2 Kps. tgl. zum Essen

  • Taigawurzel (Eleutherococci radix)
  • Kolasamen (Colae semen)
  • Guaranasamen (Paulliniae semen; ESCOP-Monographie)
  • Mateblätter (Mate folium)

Quelle: Dr. med. K. R. Wiebelitz, zaenmagazin 14.Jg., 2/2022

  • Rosenwurz (Rhodioliae rosea radix)
    z.B. Phytoform® Rhodiola 250+ ⇒ 1 Kps. vormittags mit 2Std. Abstand zum Essen

  • Ginkgoblätter (Ginkgo bilobae folium)
    z.B. Phytoform® Ginkgo dual 100+ ⇒ 1 Kps. tgl. zum Essen

  • Ginsengwurzel (Ginkgo bilobae folium)
    z.B. Phytoform® Ginseng 250+ ⇒ 2 Kps. tgl. zum Essen

  • Taigawurzel (Eleutherococci radix)

Quelle: Dr. med. K. R. Wiebelitz, zaenmagazin 14.Jg., 2/2022


  • Brahmi (Bacopa monnieri)

Spezielle Maßnahmen

bei Müdigkeit, anhaltender Erschöpfung

  • QiGong
  • z.B. Fatigue-Komplex von Sundy Natural ⇒ 2x tgl. 2 Kps. mit reichlich Wasser

bei Konzentrationsstörungen / Vergeßlichkeit

  • Ausdauersport
  • Gesichtsgüsse
  • Gedächtnistraining
  • Brahmi z.B. in memoLoges® ⇒ tgl. 2 Kapseln morgens nach dem Frühstück

bei Muskel- / Nervenschmerzen

  • Magnesium (Dosierung so hoch wie möglich ohne, daß Durchfall auftritt); ggf. 37,0° warme Fußbäder mit 3-5 Eßlöffeln Magnesiumsulfat
  • Keltikan® forte (Uridinmonophosphat, Vit.B12, Folsäure) ⇒ 1 Kps. täglich

bei Riechstörung:

mehrmals täglich an folgenden Ätherischen Ölen riechen:

  • Geranium
  • Zitrone
  • Eukalyptus
  • Nelke

bei Verdacht auf Histaminose:

  • versuchsweise Cetrizin oder Loratadin 10mg
    ⇒ 1 Tbl. abends
  • histaminarme Diät
  • versuchsweise DAOSIN®
    ⇒ 1-2 Tbl. vor jeder Mahlzeit

Quellen & Links

Quellen:

  1. Chronic COVID-19 Syndrom © Prof. Dr. Carl-Hermann Hempen 2021 Seite – 6 –
  2. https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neu artiges_Coronavirus/Situationsberichte/
    Nov_2020/2020-11-22-de.pdf?__blob=pu- blicationFile (last accessed on 25 Nov 2020).
  3. RKI Coronavirus/Steckbrief/Langzeitfolgen https://www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neu
    artiges_Coronavirus/Steckbrief.html;jsessio- nid=382EE1B6FF47789E8D3A5EE140C0
    BC48.internet101#doc13776792bodyText9 (last accessed on 23 Nov 2020).
  4. Mahase E: Covid-19: What do we know about „long covid“? BMJ 2020;370:m2815.
  5. Manal S, Barnett J, Brill SE, et al.: ‚Long- COVID‘: a cross-sectional study of persisting
    symptoms, biomarker and imaging abnormalities following hospitalisation for COVID-19.
    Thorax. 10 Nov 2020 doi: 10.1136/thoraxjnl-2020–215818. (last accessed on 23 Nov 2020).
  6. Vaes AW, Machado FVC, Meys R, et al.: Care Dependency in Non-Hospitalized Patients with
    COVID-19. J Clin Med. 2020;9(9):2946.
  7. Andrea M. Lerner, Daphne A. Robinson, Linda Yang, et al; Toward Understanding COVID-19 Recovery: National Institutes of Health Workshop on Postacute COVID-19. Ann Intern Med.2021;174:999-1003. [Epub 30 March 2021]. doi:10.7326/M21-1043
  8. Dani M, Dirksen A, Taraborrelli P, et al. Autonomic dysfunction in ‚long COVID‘: rationale, physiology and management strategies. Clin Med (Lond). 2021;21(1):e63-e67. doi:10.7861/clinmed.2020-0896
  9. Giannetti, M. P., Weller, E., Alvarez-Twose, I., Torrado, I., Bonadonna, P., Zanotti, R., … & Castells, M. (2021). COVID-19 infection in patients with mast cell disorders including mastocytosis does not impact mast cell activation symptoms. The Journal of Allergy and Clinical Immunology: In Practice, 9(5), 2083-2086.
  10. Din, A. U., Mazhar, M., Waseem, M., Ahmad, W., Bibi, A., Hassan, A., … & Wu, J. (2021). SARS-CoV-2 microbiome dysbiosis linked disorders and possible probiotics role. Biomedicine & Pharmacotherapy, 133, 110947.
  11. Li, S., Yang, S., Zhou, Y., Disoma, C., Dong, Z., Du, A., … & Xia, Z. (2021). Microbiome Profiling Using Shotgun Metagenomic Sequencing Identified Unique Microorganisms in COVID-19 Patients With Altered Gut Microbiota. Frontiers in Microbiology, 12.

Web-Adresse dieser Seite als QR-Code zur bequemen Weitergabe

Comments are closed.