rheumatische Gelenkerkrankungen (Rheumatoide Arthritis)

Home / Indikationen / Krankheitsbilder / rheumatische Gelenkerkrankungen (Rheumatoide Arthritis)

Definition / Synonyme

Synonyme: Rheuma, Rheumatoide Arthritis (RA)

ICD-10:

Autoimmunerkrankung

auslösende Ursachen:

Pathomechanismus nach westlicher Medizin:

Pathomechanismus nach TCM:

Schulmedizinische Behandlung:

Medikamente

  • NSAR (Nichtsteroidale Antirheumatika):
    • ibuprofen
    • Diclofenac (Voltaren®)
  • Glukokortikoide („Kortison“):
    • Prednisolon
  • DMARDs (disease modifying antirheumatic drugs):
    • Methotrexat (MTX)
    • Sulfasalazin
    • Leflunomid
    • Hydroxychloroquin (HCQ)
  • Biologica:
    • TNF-Inhibitoren (Adalimumab u.a.)
    • IL-6-Rezeptor-Inhibitoren (Tocilizumab u.a.)
    • Abatacept
    • Rituximab
    • IL-17-Blocker (Secukinumab, Ixekizumab)
    • IL-23-Blocker (Ustekinumab, Guselkumab)
  • Janus-Kinase-Inhibitoren (JAK-Inhibitoren):

ergänzende Behandlungsmöglichkeiten:

Mikronährstoffe

Voraussetzung für eine Besserung oder Heilung ist es immer, dem Organismus das zu geben, was er zur normalen Funktion braucht. Das heißt, Mängel an Mikronährstoffen müssen alle erkannt und effektiv behoben werden. Dabei bedarf es einer Menge Fachwissen aus der Orthomolekularmedizin und zuverlässiger Laboruntersuchungen. Wenden Sie sich deshalb unbedingt an einen in diesen Dingen erfahrenen Therapeuten, der Ihre Mängel gezielt aufdecken und mit Ihnen einen individuellen Substitutionsplan erstellen kann.

Heilwässer

Unbehandelte Wässer aus Artesischen Quellen

⇒ 1,5 Liter gleichmäßig über den Tag verteilt trinken (statt z.B. Leitungswasser o. industriell verarbeitete Mineralwässer)

Hypno-Akupunktur (H-AKU)

Aurikulomedizin

Störherdbehandlung

-

Ohrakupunktur

  • Laserakutpunktur
  • klassische Ohrnadel-Akupunktur
  • Dauernadel-Akupunktur
  • Templantate

weitere unterstützende Maßnahmen:

Akupressur

Hand-Mudras

Massagen: