Rückenschmerzen (allgemein)

Home / Indikationen / Krankheitsbilder / Rückenschmerzen (allgemein)

Natürlich ist das Thema Rückenschmerzen ein weites Feld. An dieser Stelle möchte ich ein paar Hinweise zu den bei uns am häufigsten vorkommenden immer wiederkehrenden schmerzhaften Verspannungen einzelner Abschnitte der Rückenmuskulatur geben.

Themen:

  • Saturnprinzip
  • Ehrlichkeit, Aufrichtigkeit
  • Schwierigkeit, für etwas geradezustehen
  • zu viel Last aufgebürdet

Ursachen:

  • einseitige Belastung von Muskeln und Gelenken durch gleichförmige ungünstige Bewegungsmuster bei der Arbeit oder im Alltag ohne vernünftigen Ausgleich
  • falsches Schuhwerk (z.B. hohe Absätze)
  • Ernährung zu kohlenhydratlastig (Umstellung des Organismus auf vermehrte Gluconeogenese → vermehrter Eiweißabbau aus Rückenmuskulatur; HS erhöht!) lutz

nach Chakrenlehre

Schmerzen im unteren Rücken

Diagnostik

Laborwerte

erhöhte Werte
  • oft vermehrter Eiweißabbau aus der Rückenmuskulatur bei vermehrter Gluconeogenese, wenn Organismus an Kohlenhydratverwertung gewöhnt wurde

Die Untersuchung macht natürlich nur Sinn, wenn keine hormonelle Verhütung und keine Hormonersatzpräparate angewendet werden.
Der Prgenenolonspiegel im Serum kann zyklusunabhängig gemessen werden.
Der Spiegel von Pregnenolon im Serum sollte an der Obergrenze des Laborreferenzbereichs liegen. Bei Werten im mittleren Referenzbereich lohnt sich eine Substitution!

Unterstüzende Maßnahmen:

Frage Dich:

  • Was (oder wer) könnte mir den Rücken stärken?
  • Wo müßte ich mehr Rückgrat zeigen?
  • Was könnte mir mehr Rückgrat verleihen?

Fußgesundheit beachten

  • Füße ausmessen lassen, ausschließlich passende Schuhe tragen, hohe Absätze meiden
  • Fußreflexzonenmassage
  • Fußgesundheitswege gehen

Stuhl-Yoga

  • sitzende Vorbeugeübungen
  • sitzende Rückbeugeübungen

Phytotherapie

Phytoform Pycnogenol® 100 OPC+
⇒ 2x tgl. 1 Kps. zum Essen


[Cox D, Belcaro G, Cesarone MR, Cotellese R, Dugall M, Feragalli B, Hosoi M, Corsi M, Luzzi R. Primary benign back pain: supplementation with Pycnogenol®. Panminerva Med. 2021 Dec;63(4):472-477. doi: 10.23736/S0031-0808.20.03961-0. PMID: 34915691.]

Biotraxx Bambus Tinktur Konzentrat
⇒ 3x tgl. 30 Trpf. über 1 Woche, dann 2x tgl. 20Trpf. (unabhängig vom Essen)

Vorsicht: Enthält Alkohol!


Vitalpilze

lion's mane mushroomz.B. HAWLIK Bio Hericium Extrakt Kapseln
⇒ 2x tgl. 2 Kps. (= 1200mg Bio Hericium Extrakt)


weitere Informationen →  http://bioeffekte.info/pflanzen/pilze/hericium/


weitere Informationen →  http://bioeffekte.info/pflanzen/pilze/reishi/

besser: Kombinationen

z.B. HAWLIK Relax Vitalpilzmischung
⇒ 2x tgl. 2 Kps. zum Essen
(90 Kps. reichen ca. 3 Wochen und kosten ca. 36,90€)

Urtinkturen

⇒ 3x tgl. vor dem Essen 15 Trpf. in etwas Wasser

Steine & Kristalle

Vorsicht!

Erkrankungen können nicht mit Steinen oder Kristallen geheilt werden! Aufgrund ihrer physikalischen Eigenschaften können sie jedoch oft - indem man sich mit ihnen beschäftigt - helfen, eine gute heilungsfördernde Umgebung zu schaffen. Nebenwirkung durch die Anwesenheit oder das Berühren von Steinen und Kristallen sind bisher nicht beschrieben worden.

  • Grauer Achat
    ⇒ z.B. über Mineral-Akupunktur an Ashi-Punkten

Quellen & Links

  1. Ursarius Lothar, diverse Veröffentlichungen
  2. Lutz Wolfgang  Dr., Internist Salzburg