Mudras

häufige gemeinsame Ursachen

  • Magnesiummangel (führt zu verminderter Melatoninproduktion)
  • Vitamin-B6-Mangel (führt zu verminderter Melatoninproduktion)

Die Einnahme der Pille führt unter anderem zu einem Vitamin-B6-Mangel (s.o.), so daß die Bildung des schlafhormons Melatonin herabgesetzt ist.

Medikamente, die zu einem Vitamin-B6-Mangel und damit zu einer verminderten Melatoninproduktion führen:
  • Antibabypille, Wechseljahres-Hormonpräparate
  • Entwässerungsmittel (Diuretika)

Vor allem in jungen Jahren gezogene Weisheitszähne führen zur Kieferverkleinerung und damit zur Schlafapnoe und den damit verbundenen Schlafstörungen.

Therapiemöglichkeiten

wichtig:

  • geregelter Tagesablauf mit garantierten Ruhephasen

Aromatherapie

Ätherische Öle

  • Bergamotte (Citrus x bergamia Risso u. Poit.)

Phytotherapie

Blüten-Essenzen

Bachblüten

  •  

Australische Buschblüten

  • immer auf dem Sprung, ständige Anspannung, Ungeduld, Müdigkeit, Gereiztheit durch Überengagement, Unsicherheit:
    Black-eyed Susan ⇒ 7 Trpf. abends unter die Zunge nehmen

  • seine Arbeit gedanklich abends mit ins Bett nehmen:
    Boronia ⇒ 7 Trpf. abends unter die Zunge nehmen

  • gestresst, besorgt, aus dem Gleichgewicht geraten:
    Crowea ⇒ 2x tgl. 7 Trpf. unter die Zunge nehmen

  • Schlafstörungen nach Schock/Trauma; Alpträume:
    Green Spider Orchid + Grey Spider Flower ⇒ je 5 Trpf. mischen und 30 Minuten vorm Schlafengehen unter die Zunge nehmen

Yoga

Mudras

Affirmationen

  •  

Comments are closed, but trackbacks and pingbacks are open.