Prämenstruelles Syndrom (PMS)

Home / Indikationen / Spezielle Indikationen / Prämenstruelles Syndrom (PMS)

Definition / Synonyme

Regelmäßiges Auftreten körperlicher und/oder psychischer Symptome vor dem Einsetzen der Regelblutung.

Stehen körperliche Symptome im Vordergrund hat sich die Bezeichnung Prämenstruelles Syndrom (PMS) etabliert.

Wenn v.a. die psychische Symptomatik stark ausgeprägt ist und den deutlich Alltag einschränkt, spricht man von einer „prämenstruellen dysphorischen Störung“ (PMDS).

Der Begriff prämenstruelle Störung (PMD) fast PMS und PMDS zusammen.

Häufigkeit

In westlichen Industrienationen leiden etwa 20-30% aller Frauen im gebärfähigen Alter unter prämenstruellen Beschwerden im Sinne eines PMS.
Eine reine PMDS kommt seltener vor.

Beschwerden

  • Müdigkeit, Abgeschlagenheit
  • Stimmungsschwankungen, Reizbarkeit
  • Traurigkeit, depressive Stimmung
  • Brustspannen
  • Überempfindlichkeit der Brustwarzen
  • geblähter Bauch, Blähungen, Bauchschmerzen, Verstopfung
  • Kopfschmerzen

Beschwerden

  • Frauen mit PMD haben eine erhöhtes Risiko für eine frühe Menopause und vasomotorische Symptome

Behandlungsmöglichkeiten

Ernährung

  • Nur wenige säurebildende bzw. “saure” Lebensmittel (z.B. Fleisch, Wurst, Milchprodukte, Teigwaren, Kaffee, Alkohol) verzehren.

Mikronährstoffe

  • 3 Tage vor bis 3. Tag der Menstruationsblutung:
    Pyridoxinhydrochlorid (Vit.B6) 100mg oder Pyridoxal-5-Phosphat (P5P)  30mg  1x abends
    plus
    Magnesium 2x tgl. 300mg
    (z.B. B6-form 25 pyridoxin+ 1 Kps abends
    + Magnesioform 300 forte je 1 Kps. morgens u. abends)
  • Baldrian
  • Hopfen
  • Traubensilberkerze
  • Johanniskraut
  • Gewürznelken

Ausgleich der Hypophyse:

  • Mönchspfefferextrakt (Vitex agnus castus) in Form von Tropfen oder Tabletten
  • Dong quai

gegen Unterleibskrämpfe:

  • Traubensilberkerze
  • Schneeballbaumrinde
  • Rainfarn

gegen Ödeme:

  • Bärentraube
  • Gewürznelke

Phytotherapie

Heilpflanzen & Kräuter

  • GewürznelkeUniversalmittel gegen Regelbeschwerden
  • GewürznelkeUniversalmittel gegen Regelbeschwerden

Pflanzliche Komplexmittel

2x tgl. 1 Tbl.

Inhaltsstoffe:

  • Agnus castus Ø 162,0 mg
  • Caulophyllum thalictroides Dil. D4 81,0 mg
  • Cyclamen Dil. D4 81,0 mg
  • Ignatia Dil. D6 81,0 mg
  • Iris Dil. D2 162,0 mg
  • Lilium tigrinum Dil. D3 81,0 mg
  • Lactose-Monohydrat
  • Kartoffelstärke
  • Magnesiumstearat (Ph. Eur.)

Vorsicht: Das Präparat Agnucaston® der gleichen Firma enthält eine Reihe ungesunder Hilfs- und Zusatzstoffe und sollte daher nicht verwendet werden!

Komplex-Homöopathie

⇒ 3x tgl. 25-30 Trpf.


Bezugsquellen: https://www.nestmann.de/shop

Homöopathie Einzelmittel

  • Lac caninum D12
  • Calcium Carbonicum
  • bei Gereiztheit: Lachesis oder Lilium tigrinum
  • bei Depression: Sepia oder Natrium muriaticum

Schüßler-Salze

⇒ 3x tgl. 2 Tbl. mit Abstand zum Essen im Mund zergehen lassen


siehe auch → Zinkum chloratum auf wirkungen.info

TCM

Akupunktur

  • Ni-06,

Blüten-Essenzen

Bachblüten

  •  

Australian Bush Flowers

  • She Oak Female ⇒ 3x tgl. 3 Trpf. vor dem Essen

Aromatherapie

Ätherische Öle

Mudras

  •  

Affirmationen

  •  

Symptomatische Behandlung

gegen Spannen, Schmerzen und Berührungsempfindlichkeit der Brüste

  • Nestmann Komplex 52 Hypericum K ⇒ 3x tgl. 10 Trpf. einnehmen

Quellen & Literatur

Studien

  • Dosoky NS, Setzer WN. Biological Activities and Safety of Citrus spp. Essential Oils. Int J Mol Sci. 2018 Jul 5;19(7):1966. doi: 10.3390/ijms19071966. PMID: 29976894; PMCID: PMC6073409.

Web-Adresse dieser Seite als QR-Code zur bequemen Weitergabe

Comments are closed.