Schlagwort: Gastroenterologie

Home / Gastroenterologie
Beitrag

Magensäuremangel

Definition pH-Wert des Magensaftes dauerhaft über 4,5 Synonyme Synonyme: Achlorhydrie, Hypazidität bzw. Anazidität des MagensICD-10 -Code: K31.88 (Sonstige näher bezeichnete Krankheiten des Magens und des Duodenums) Ursachen Atrophische Gastritis (Magenschleimhautentzündung mit Zerstörung der säureproduzierenden Belegzellen) Autoimmunstörung Helicobacter-pylori-Infektion ? Gallereflux Medikamente: NSAR (ibuprofen, Diclofenac, Naproxen etc.) Hypothyreose, Hashimoto-Thyreoiditis nach TCM: – Symptome Völlegefühl v.a. nach fetthaltigen o....

Beitrag

Lynch-Syndrom

Synonyme / ICD-10 Synonym: Hereditäres nichtpolypöses Kolonkarzinom (HNPCC) Englisch: hereditary nonpolyposis colorectal carcinoma syndrome ICD 10: D48.9 Definition Auto­somal-dominant ver­erb­te Erkrankung mit deut­lich er­höh­tem Risiko für kolo­rektale Karzino­me und weite­re Tumo­rerkrankungen. Ur­sache sind mutati­ons­bedingte Störun­gen im Reparatur­me­chanismus der DNA. [https://www.pschyrembel.de/] Ursachen: Auto­somal-dominant ver­erb­te Erkrankung. Behandlungsmöglichkeiten Behandlungszentren / Spezialisten Universitätsklinikum Regensburg (ZSE Regensburg: Gastroenterologisch-onkologische Spezialambulanz) Universitätsklinikum Bonn...

Beitrag

Retrograde Cricopharyngeal Dysfunction (R-CPD)

Begriffe   ICD-10: Definition Unfähigkeit Aufzustoßen Häufigkeit – Ursachen – nach TCM: – nach Chakrenlehre: – (Be)Deutung – Symptome Unfähigkeit Aufzustoßen Blähbauch und Unwohlsein/Übelkeit oder Brustschmerz, v.a. nach dem Essen hörbare Gurgelgeräusche über der Brust oder im unteren Halsbereich vemehrte Blähungen ggf. Schwierigkeiten, willkürlich zu erbrechen mögliche Komplikationen und Folgen – Diagnostik HNO-Arzt flexible transnasale...

Beitrag

Nahrungsmittelunverträglichkeiten

Definition Synonyme: Nahrungsmittelintoleranz, …intoleranzICD-10: T78.1 Sonstige Nahrungsmittelunverträglichkeit, anderenorts nicht klassifiziert Beschwerden, die regelmäßig im Zusammenhang mit dem Verzehr bestimmter Nahrungsmittel auftreten und deren Ursache nicht in einer allergischen Reaktion, einer Darmerkrankung oder einem Reizdarmsyndrom liegen. Vorsicht! Die Begriffe „Unverträglichkeit“ und „Allergie“ bezeichnen unterschiedliche Dinge! Ursachen HPU Symptome wie Blähungen, Bauchschmerzen, Durchfall o. Übelkeit nach dem...

Beitrag

Durchfall (Diarrhoe)

(Be)Deutung – Ursachen Erkrankungen: Magen-Darm-Infekt Zöliakie NZWS Reizdarmsyndrom SIBO Nahrungsmittelintoleranzen Lebensmittel: Kaffee Medikamente: – nach TCM: Milz-Qi-Schwäche nach Ayurveda: – Sonstiges: belastungsinduzierter Durchfall („Runners Diarrhea“) z.B. beim Leistungsport, insbesondere bei Laufsportarten Untersuchungen Irisdiagnostik – Behandlungsmöglichkeiten schnelle Hilfe Perenterol® forte ⇒ 3x tgl. 1 Kps. zum Essen geriebener Apfel Den Apfel reiben oder in hauchdünne Scheiben...

Beitrag

Zwölffingerdarmgeschwür (Duodenalulcus)

Ursachen (Be)Deutung unausgeglichenes Jungfrau-Merkur-Prinzip „Hunger“ (auch im übertragenen Sinn) nicht gestillt Symptome brennender Schmerz im rechten bis mittleren Oberbauch Übelkeit, Erbrechen schwarze „Teerstuhl“⇒ sofort in Klinik! Verstopfung Unterstützende Behandlungsmöglichkeiten prinzipiell sich mit seiner Vernunft und seinem Ehrgeiz auseinandersetzen überlegen, wo man zu streng mit sich ist für genügend emotionale Nahrung sorgen, sich verwöhnen dem eigenen...

Beitrag

Leaky-Gut-Syndrom (LGS)

Definition Erhöhte Durchlässigkeit der Darmwand durch Störung des Zusammenhalts der Darmwandzellen. Es gelangen vermehrt Fremdstoffe (Eiweiße, Schadstoffe, Schwermetalle, unverdaute Nahrungsbestandteiel, Zuckermoleküle, Bakterientoxine u.a.) in die Darmwand bzw. ins Blut, die bei intakter Darmbarriere zurückgehalten würden. (Be)Deutung Die Abgrenzung nach außen ist nicht mehr stabil, ist löchrig. Ursachen Übermaß an glutenhaltigem Getreide Übermaß an Tiermilchprodukten zuviel...

Beitrag

Sodbrennen / Säurereflux

Synonyme Gastroösophageale Refluxkrankheit, Gastroesophageal reflux disease (GERD), Pyrosis (veraltet)ICD-10 -Code: K21.0 Begriffsklärung Der Mageneingang (Kardia oder Cardia = Übergang der Speiseröhre in den Magen) liegt im Zwerchfell, dessen Muskelfasern einen Verschluß des Mageneingangs ermöglichen (Schließmuskel). Dieser muskuläre Verschluß öffnet beim Schluckakt, um das Geschluckte in den Magen zu lassen und verschließt den Mageneingang anschließend wieder,...

Beitrag

Verstopfung (Obstipation)

(Be)Deutung unausgeglichenes Jungfrau-Merkur-Prinzip Nicht loslassen können sich an die Vergangenheit klammern „Hunger“ (auch im übertragenen Sinn) nicht gestillt Ursachen Medikamente: Opiate (Morphin etc.) Melatonin nach TCM: Dickdarm-Qi-Schwäche Dickdarm-Qi-Stagnation Leber-Qi-Stagnation Lungen-Qi-Stagnation Magen-Hitze (Rötung in Zungenmitte) nach Ayurveda: Schwäche im Wurzelchakra (Muladhara) → (nicht loslassen können) Untersuchungen Irisdiagnostik Magentyp Behandlungsmöglichkeiten Mikronährstoffe Magnesium Ernährung Günstige Nahrungsmittel Pflaumen  ...