Schlagwort: Prämenstruelles Syndrom

Home / Prämenstruelles Syndrom
Beitrag

Östrogendominanz (Progesteronmangel)

Ursachen Pille, Minipille mit Gestagenen (künstliche Progesteronabkömmlinge) Hormonspirale Mikronährstoffmängel Übergwicht Dauerstreß → Nebennierenschwäche (Dauerstreß führt zu hohem Cortisolverbrauch. Da dieses aus Progesteron gebildet wird, sinkt durch den ständigen Verbrauch der Progesteronspiegel zunehmend ab.) Umweltgifte Endokrine Disruptoren (Aluminium, Weichmacher) Elektrosmog zu schwache Progesteronbildung in den Eierstöcken oder ganz ausbleibende Eisprünge Symptome PMS depressive Verstimmung Angst, Panikattacken...

Beitrag

Prämenstruelles Syndrom (PMS)

Therapiemöglichkeiten Mikronährstoffe 3 Tage vor bis 3. Tag der Menstruationsblutung:Pyridoxinhydrochlorid (Vit.B6) 100mg oder Pyridoxal-5-Phosphat (P5P)  30mg  1x abendsplus Magnesium 2x tgl. 300mg(z.B. B6-form 25 pyridoxin+ 1 Kps abends+ Magnesioform 300 forte je 1 Kps. morgens u. abends) Heilpflanzen & Kräuter Baldrian Hopfen Traubensilberkerze Johanniskraut Ausgleich der Hypophyse: Agnus castus Dong quai gegen Unterleibskrämpfe: Traubensilberkerze Schneeballbaumrinde...